MORABA - Suborbitaler Raumflug mit Höhenforschungsraketen und Ballonen

Technologie-Transfer

Die MORABA entwickelte im Laufe der Zeit zusätzlich zu den bereits vorhandenen Lageregelungs- und Fallschirmbergungssystemen auch mechanische und elektrische Flugsysteme, die auf dem kommerziellen markt nur schwer oder gar nicht zu erhalten waren.

Subsysteme, die für Höhenforschungsraketen entwickelt wurden, konnten auch bei orbitalen Missionen erfolgreich eingesetzt werden.

BIRD

Bi-Spectral Infra Red Detection – Micro-Satellit des DLR, der Brände auf der Erde durch deren Strahlung im Infrarotbereich erkennen kann

  • Demonstration innovativer Remote-Sensor-Technologie zur Erkennung von Bränden durch Micro-Satelliten
  • Start am 22.10.2001 in sonnensynchronen Orbit (572km)
  • Geplante Lebensdauer: 1,5 Jahre, Ende der Mission 2006

 

Beteiligung der MORABA

  • Telemetrie-System
  • Telekommando En-/Decoder
  • HF-System

EXPRESS

EXPeriment REentry Space System

  • Wiedereintrittsexperiment und Versuche unter Mikrogravitation
  • Start am 15. Januar 1995 in Kagoshima (Japan)
  • Geplante siebentägige Erdumrundung und gezielte Landung bei einer Cooper Pedy (Australien)

Beteiligung der MORABA

  • Als Subkontraktor der EADS Entwicklung und Bereitstellung der on-Board TT&C-Systeme
  • Aufbau der mobilen TM-, TC und Radarstationen in Australien

Impressum

Datenschutz

© MORABA 2018